Das HKW-Programm läuft digital weiter. Das Haus bleibt bis zum 28. Januar 2021 geschlossen. Mehr…

So, 03. Juni 2012

Framing Death – the Unmaking of Lightning over Water

Sylvère Lotringer

Wim Wenders | Lightning Over Water, 1981, Filmstill | © Reverse Angle Library GmbH

Wim Wenders | Lightning Over Water, 1981, Filmstill | © Reverse Angle Library GmbH

Lotringer widmet den dritten Teil seiner Veranstaltungsreihe den Dreharbeiten von „Lightning over Water“ (USA/BRD 1980), Nicholas Rays und Wim Wenders Film über Rays letzte Lebenstage.

1979 erhält der Regisseur von „Rebel Without a Cause“ eine tödliche Krebsdiagnose; Wenders hilft ihm, seinen letzten Film zu realisieren. Doch der Versuch, Rays Sterben in die Fiktion eines Spielfilms zu verwandeln misslingt und wirft grundsätzliche ethische Fragen über das Projekt auf. Paul Virilio bezeichnete „Lightning over Water“ als eine zeitgenössische Tragödie, in der die Filmcrew die Rolle des Chors einnahm. Neben der zweiten, veröffentlichten Version des Films präsentiert Sylvère Lotringer ungesehene Ausschnitte, Reenactments von Schlüsselszenen sowie Audiointerviews mit Beteiligten.


Mit den Stimmen von: Gerry Bamman, Stephan Czapsky, Bernard Eisenschitz, Tom Farrell, Laurie Frank, Jim Jarmusch, Becky Johnson, John Houseman, Edward Lachman, Peter Przygodda, Betty Ray, Tim Ray, Susan Ray, Chris Sievernich


Veranstaltung in englischer Sprache