So, 11. September 2011 — Mi, 14. September 2011

An Elixir Realigning

An Elixir Realigning, 2011 | © An Elixir Realigning, 2011

An Elixir Realigning, 2011 | © An Elixir Realigning, 2011

Straßen sind Verbindungslinien. Im Falle der Invalidenstraße war dieses Band während der deutschen Teilung gekappt. Die Kuratorin Deeksha Nath macht die Invalidenstraße zum Schauplatz für eine Performance-Serie, die die meridiane Verknüpfung zwischen Ost und West wiederbeleben möchte. Entlang der Straße wird an sieben Stationen ein Elixir gebraut, das menschliche und architektonische Körper anregen und heilen soll.

Eine Performance mit Schülern der Kurt-Schwitters-Oberschule: Lilian Kim Lukas, Aaron Schwägerl, Simón Troll.

Orte und Zeiten:
11.9.
15 h Geschichtspark „Ehemaliges Zellengefängnis Moabit“
12.9.
10 h Sozialgericht
13 h Sandkrugbrücke
16 h Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
13.9.
17 h S Nordbahnhof
14.9.
11 h Invalidenstr. 6

Kuratorin: Deeksha Nath (lebt und arbeitet in New Delhi, Indien)
Künstlerinnen: Sharon Chin (lebt und arbeitet in Kuala Lumpur, Malaysia), Varsha Nair (lebt und arbeitet in Bangkok, Thailand), Karla Sachse (lebt und arbeitet in Berlin)

Mehr auf www.synapse.info