Sa, 18. Juni 2011

Geumhyung Jeong (Seoul)

Oil Pressure Vibrator

Geumhyung Jeong | Oil Pressure Vibrator | Foto © Gajin Kim

Geumhyung Jeong | Oil Pressure Vibrator | Foto © Gajin Kim

„Eine Lecture Performance, die eine Frau bei ihrem Prozess, einen Bagger in ihr Leben einzubeziehen, begleitet.

Wenn der Tod die einzige Sehnsucht ist, die befriedigt werden kann, so sind die „Lebenden“ von Sehnsüchten umgeben, die nicht gestillt werden können. Jeongs Bewegungen sind der verzweifelte Versuch, die leeren Seelen der Zuschauer aufzutanken. Es mag kühn und skurril wirken, doch die Bestrebungen, die Jeongs transformierender Körper unternimmt, reichen aus, um die Vorstellungskraft der Besucher anzuregen. „Oil Pressure Vibrator” beinhaltet neben einem Film über die Arbeit der Künstlerin ihre eigenen Erzählungen und eine Live-Performance. Elemente aus Theater, Tanz, Drama- und Dokumentarfilm kommen auf der Bühne zusammen, alle miteinander verbunden. Gerade in Momenten der Unklarkeit und Zerstreuung, fällt auf, dass sie zu den wenigen Momenten zählen, in denen sich der Zuschauer an das wahre Denken hält.“ (Jeongsoo Lee, Seoul New Media Festival 2009, Excellence Award for Alternative Vision)

Im Rahmen der Passage Through the Night