Di, 31. Mai 2011

Matthew Herbert

DJ-Set und Lecture im Überlebenskunst.Klub

Matthew Herbert

Matthew Herbert

Er will nichts Geringeres als die Welt verändern und den Soundtrack für eine Revolution schreiben: Matthew Herbert, Multitalent der elektronischen Musikszene,.

Der renommierte britische DJ und Erfolgsproduzent Matthew Herbert ist Gast des letzten ÜBERLEBENSKUNST.Klub vor dem großen Festival im August. Matthew Herbert widmet sich politisch kontrovers diskutierten Themen wie beispielsweise der kommerziellen Nahrungsmittelproduktion, die er experimentell in seiner Musik umsetzt. Im Klub spricht er über sein politisches Engagement und lässt den Abend mit Sounds für eine bessere Zukunft ausklingen.


Matthew Herbert ist ein Multitalent der elektronischen Musikszene, der neben Remixes u. a. für Björk und R.E.M. zahlreiche von der Kritik gefeierte Alben veröffentlicht hat. Zum neuen Jahrtausend beginnt Herbert seine Musik politisch auszurichten: Während "The mechanics of destruction" (2001) den Konsum und multinational agierende Unternehmen kritisiert, setzt sich "Plat du Jour" (2005) für einen bewussten Umgang mit Nahrung ein.
Was hat diesen Wandel bei Herbert ausgelöst? Kann Musik einen kulturellen Wandel einleiten? Welche Themen schätzt Herbert heute als die dringendsten ein? Der Musikjournalist Oliver Ilan Schulz spricht ab 20.00 Uhr mit ihm über seine Arbeit, die anschließend in einem DJ-Set zu hören ist.


Möchten Sie auch Teil der ÜBER LEBENSKUNST.Community werden?

Dann treten Sie dem Klub bei: Anmeldung unter  bis eine Woche vor Beginn.