Mi, 02. Juni 2010

The Inhabitants of Images

Rabih Mroué

Rabih Mroué | The Inhabitants of Images | © Courtesy of Rabih Mroué

Rabih Mroué | The Inhabitants of Images | © Courtesy of Rabih Mroué

Rabih Mroués semi-dokumentarisches Theater erforscht politische und ökonomische Kontexte ebenso wie die Politik der Repräsentation, die in theatralische Formen eingeschrieben ist.

Seine Performances bringen anhand von Objekten, Bildern, Wörtern oder Sounds quasi-kriminologische Untersuchungen auf die Bühne. Mroué hinterfragt ihre Fähigkeit, von der libanesischen Gesellschaft, globaler Politik und Krieg Zeugnis abzulegen. „The Inhabitants of Images“ ist Mroués neueste Arbeit. Ausgangspunkt sind drei jüngst gefundene Bilder surrealer Ereignisse: Poster eines Diplomatentreffens, das nie hätte stattfinden können, ein Soldat in einer schusssicheren Uniform ohne Kopf und das Video einer Babuschka-artigen Reihe von Märtyrern, unter denen sich auch der Künstler selbst befindet.