So, 14. September 2008

Kongresshalle im Licht der Moderne: Zur Architektur und Ausstellungsgestaltung

Führung zum Tag des offenen Denkmals

mit den Ausstellungsdesignern Jesko Fezer, Andreas Müller und Anna Voswinckel von An Architektur


Jesko Fezer ist Architekt, er lebt und arbeitet in Berlin. Er ist Mitherausgeber des politischen Architekturmagazins „An Architektur“, und Mitbetreiber des thematischen Buchladens „Pro grrl“ sowie der Planungskooperative „ifau und Jesko Fezer“.


Andreas Müller ist Architekt und Ausstellungsgestalter, er lebt und arbeitet in Berlin. Er ist Mitbegründer und Herausgeber von „An Architektur - Produktion und Gebrauch gebauter Umwelt“, einem politischen Architekturmagazin, das den Schwerpunkt auf die kritische Analyse räumlicher Verhältnisse und die Visualisierung von inhärenten sozio-politischen Konzeptionen legt. Seine aktuellen Projekte umfassen die Ausstellungsgestaltung für „No Matter how Bright the Light“ (2006) in den Berliner Kunst-Werken, „ExtraCity“ in Antwerpen und „!Revolution?“ im Mucsarnok, Budapest. 2008 wird er ein Forschungsprojekt über die Nutzung des Raumes an der Jan van Eyck Academy in Maastricht durchführen.


Anna Voswinckel arbeitet als künstlerische Leiterin und Fotografin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Anna Voswinckel studierte Kulturwissenschaften und Gender Studies and der Universität der Künste in Zürich.