Sa, 12. Juli 2008

Der Welle auf den Grund schauen

Meeresvielfalt und Meeresschutz

Die Tiefsee und Küstenzonen sind wertvoller Speicher für das Leben im Meer, aber auch für die Kultur der Küste. Dass die unterschiedlichen Öko-Systeme des Meeres besser geschützt werden müssen, ist Konsens unter Umweltorganisationen.

Doch wie sich die unterschiedlichen Interessen in einem ökologisch sinnvollen Management vereinbaren lassen, ist umstritten. Wissenschaftler und Experten aus NGOs berichten von Kampagnen und Problemen bei der Errichtung von Meeresschutzgebieten in Küstennähe und in internationalen Seegewässern. Wolfgang Günther vom BUND wird über das international angelegte Projekt „Grünes Band Ostseeküste“ berichten, Wera Leujak (Internationales Jahr des Riffs) informiert über die tropischen Gewässer und über Umweltschutz im Umgang mit Tourismus. Greenpeacevertreter Patrick Löhr wird Einblicke in Meeresschutzgebiete weltweit geben.


Moderation: Caroline Fetscher, Tagesspiegel


Informationen im Lauf des Festivals: Stände von Greenpeace, Internationales Jahr des Riffs, BUND für Umwelt und Naturschutz, mare, Seemannsmission


Wolfgang Günther

Wolfgang Günther war nach seinem Biologiestudium zunächst Fachreferent für Meeresschutz und Tourismus beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND). Danach baute er das BUND Umweltbildungszentrum "Umwelthaus Neustädter Bucht" mit auf. Parallel dazu vertrat er den BUND in der Gründungsphase des ostseeweiten Umweltverbandsnetzwerks Coalition Clean Baltic (CCB, www.ccb.se). Heute ist er Leiter Nachhaltiger Tourismus im N.I.T. (Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa) und ehrenamtlich stellvertretendes Mitglied des Wissenschaftlichen Beirat im BUND Bundesverbands für den Fachbereich Meer und Küste.


Wera Leujak

Die Meeresbiologin gehört zum Expertenteam des internationalen Jahr des Riffs. Riffökologie, der Einfluss von Tourismus und Fischerei auf Riffe, Management von Meeresschutzgebieten, Umwelt- und Naturschutz gehören zu ihren Forschungsschwerpunkten.


Patrick Löhr

Patrick Löhr ist Presseprecher von Greenpeace Berlin und berichtet über Aktionen gegen die Tiefseefischerei.