Sa., 13. November 2021

Shifting Perspectives

Erfahrungen von Flucht und Zwangsmigration sind universell und allgegenwärtig. Der Workshop Shifting Perspectives hinterfragt gesellschaftlich dominante Narrative über Menschen mit Fluchterfahrung, indem er die Kontinuität und Universalität von Flucht offenlegt. In den Geschichten des Archivs der Flucht suchen Teilnehmende nach Parallelen und fragen, wie sich vermeintlich objektive Repräsentationen mittels Perspektivwechsel und Empathie dekonstruieren lassen.

Mit Sarah Fortmann-Hijazi und Salma Jreige

In Zusammenarbeit mit Multaka: Treffpunkt Museum – Geflüchtete als Guides in Berliner Museen. Das Projekt setzt sich für den Austausch verschiedener Kulturen und historischer Erfahrungen ein und nutzt Kunst und Geschichte als Ausgangspunkt des Dialogs.