Sa., 16. Oktober 2021

The Airstrip

108 min, dt. OV | Kurzpräsentation von Ines Weizman

Heinz Emigholz | Filmstill aus

Heinz Emigholz | Filmstill aus "The Airstrip" | © Heinz Emigholz & Filmgalerie 451

Kurzpräsentation von Ines Weizman (EN)
The Airstrip
R: H. Emigholz, 108 min, dt. OV

Von den schwimmenden Betonhäfen, die die Alliierten in der Normandie stationierten, über Kaufhäuser, Fußballstadien, Denkmäler und Kirchen bis hin zu Gefängnissen: In The Airstrip werden Aspekte der Geschichte des 20. Jahrhunderts, des Jahrhunderts der architektonischen Moderne, durch statische Aufnahmen von Betonbauten in der ganzen Welt erzählt. Nur wenige der Gebäude sind in Gebrauch, wodurch die Betonstrukturen wirken können. Beton ist stets ein Medium zwischen Dynamik und Statik: Er wird gegossen, er fließt und härtet zu Formen aus, die ein Stück dieses dynamischen Prozesses bewahren. Einige der im Film gezeigten Bauwerke können als Scharniere verstanden werden, die komplexe Erzählungen und Geschichten miteinander verknüpfen und Architekt*innen, Nutzer*innen und politische Konflikte in Verbindung setzen.

Anschließend Paneldiskussion mit Heinz Emigholz, Anselm Franke und Ines Weizman