Das HKW-Programm läuft digital weiter. Das Haus bleibt bis zum 28. Januar 2021 geschlossen. Mehr…

Sa, 01. Dezember 2007

Worldtronics: Israel

Latifa Punk & Nemoi - Yayehe Smon - Gal & Maurin - Acute - Adi Gelbart

Anna Haleta | (c) Polina Mayzel

Anna Haleta | (c) Polina Mayzel

Israel ist ständig in den Schlagzeilen, dennoch weiß man wenig über die vielen Kulturen in diesem Land. Der israelisch-palästinensische Konflikt verstellt den Blick auf die Vielfalt der Sichtweisen und Lebenswelten.

Israel ist eben auch Heimat einer weit verbreiteten, wachsenden Szene elektronischer Musiker. In einer Gesellschaft, die weitgehend aus Migration hervorgegangen ist, entstehen dabei dank Vielfalt der Kulturen ständig neue musikalische Formen. Als die Kuratoren die Auswahl für WORLDTRONICS zusammenstellten, ging es ihnen darum, nichts nur zu präsentieren, was mit „israelischer Musik“ assoziiert wird, sondern nur jenes, „was wir ebenso spannend, herausfordernd, unerwartet, zynisch, eigenwillig und amüsant finden wie die vielen Realitäten, die es in Israel zu erleben gibt“.

20h
Latifa Punk (Adina Adler) mit Nemoi

Aus einer Mixtur aus Breaks, Noise, orientalischer Musik mit Zitaten aus Filmen und O-Tönen aus dem Alltag hat Latifa Punk einen einzigartigen Sound geschaffen. Der Anfang war als Companion-DJ im Jerusalemer Label Miklataklitim, bald avancierte sie zu einer der vielversprechendsten Künstlerinnen des Labels. Als DJ ist sie immer in ganz Israel unterwegs. Gleichzeitig erschließt sie mit ihrer eigenen Musik unbekannte Wege: Indem sie aus der Sound-Fülle des Stadtlebens schöpft, erfindet sie mit Samples aus Hip-Hop bis hin zu arabischer Musik einen neuen musikalischen Wortschatz für Jerusalem.

21h
Yayehe Smon

Er ist musikalischer Feldforscher, Musikproduzent, DJ und Klangkünstler. Breit ist das Band, das vom Duo Gaza, das Musik auf Fact Records veröffentlicht, bis zu Projekten wie Mebrat reicht, der audiovisuellen Aufarbeitung von Aufnahmen aus seinem Herkunftsland Äthiopien, mit der er festgeschriebene Identitäten hinterfragt. Dieses einzigartige Dokument der äthiopischen Musik und Lebenswelt, als CD auf Latitude erschienen, steht wiederum neben Unternehmungen, in denen er kurdische Melodien zusammen mit Zadik Zecharia zu House-Hymnen verwandelt: Stilvielfalt als Zeit- und Raumreise.

22h
Gal & Maurin (Teder)

Hinter turmhoch gestapelten analogen Geräten kreieren David Ovadia, der Ambient-Drone-Musiker, und Gal Tushia, der minimalistische Audio- und Videokünstler, in ihren atemberaubenden Live-Auftritten eigenwillige Drones und Beats. Risikofreudig zeigt sich das Duo auch auf anderen Gebieten: Sie betreiben das unabhängige Label Teder, das sich auf Minimal und experimentelle Elektronik spezialisiert hat und parallel die Schnittstellen der elektronischen Musik mit bildender Kunst, Video und Design erforscht. Resultat: ortsspezifsche Performances und neue Formen der Interaktion mit den Zuhörern.

23h
Acute (Undrey Schneider)

Smarte und ausladende Elektronik ist sein Markenzeichen – das ist zu hören auf Alben wie „Made As You Wish“ (2004) und „Ducks Don´t Swim in Swamps“ (2006). Neuerdings betreibt er auch sein eigenes Label Pleasant Recordings. Er kombiniert musikalische Motive aus Klassik und Barock mit Electro- und Technobeats und Manipulationen in Echtzeit. Sein einzigartiger Stil ist ebenso warmtönig und feinsinnig wie akut tanzbar.

23.45h
Adi Gelbart

Do-It-Yourself-Experimental-Pop: Adi Gelbart kombiniert alte analoge Gerätschaften, Gitarren und neuverdrahtete, batteriebetriebene Instrumente, um seine eigenwillige Version von lo-fi elektronischer Musik zu verwirklichen. Nebenbei komponiert er auch Filmmusik. Gelbart hat sich seine eigene musikalische Signatur kreiert, in der musikalische Komplexität und naive Verspieltheit einhergehen. Zurzeit lebt er in Berlin und betreut neben seinen eigenen Projekten auch eine Country-Band, in der vier Kühe unter dem Namen The Lonesomes auftreten.
Die MySpace-Site von Adi Gelbart...

00.30h
Worldtronics: After-Festival-Party im Tape Club mit Anna Haleta & glitterbug
Tape-Club, Heidestraße 14. Berlin-Mitte, Eintritt frei mit Worldtronic-Ticket

Zum Abschluss zieht das Haus mit WORLDTRONICS zum neuen Nachbarn: Im Tape-Club auf der Heidestraße legen die israelische DJ Anna Haleta und der deutsche DJ Till Rohmann aka glitterbug gemeinsam auf. Des weiteren Überraschungs-Line-up mit den Kuratoren von WORLDTRONICS 2007. Die Nacht kann lang werden!

Anna Haleta
Energetische, technisch brilliante DJ-Sets, sowohl für den Intellekt des anspruchsvollen Elektronik-Connoisseurs als auch für die Tanzreflexe des Vollzeit-Clubers geeignet: Kein Wunder, dass Anna Haleta eine der erfolgreichsten Techno-DJs und Produzentinnen Israels ist. Sie kommt aus dem illegalen Jerusalemer Party-Underground und ist Mitgründerin der Technoreihe und gleichnamigen Labels “Pacotek”.
Website von Pacotec...

Till Rohmann, AKA glitterbug
glitterbug legt experimentellen Techno auf, der schillert und rauscht. Als Produzent, Künstler, Kurator ist er auch international aktiv. Eine Einladung brachte ihn nach Israel, wo er gleich mit Mitstreitern und Elektro-Aktivisten Freundschaft schloss und die Szene aktiv unterstützte. Mit Anna Haleta verbindet ihn eine langjährige Teamarbeit an den Mixern – ihre gemeinsamen Auftritte sind im israelischen Kontext legendär.
Till Rohmann auf MySpace...