Das HKW-Programm läuft digital weiter. Das Haus bleibt bis zum 28. Januar 2021 geschlossen. Mehr…

Di, 27. November 2007

Worldtronics: Eröffnung

Harmonia

Harmonia | (c) Christine Roedelius

Harmonia | (c) Christine Roedelius

Am Anfang war Krautrock - keine elektronische Musik ohne den deutschen Avantgarde-Sound der 1970er Jahre. Und so beginnt WORLDTRONICS 2007 mit Harmonia, der legendären Krautrock-Supergroup, 1974 formiert von Dieter Moebius und Hans-Joachim Roedelius, den Cluster-Musikern, und Michael Rother, Ex-Neu! und Ex-Kraftwerk. Die radikalen Pop-Pioniere schafften auf der Suche nach einzigartigen Klängen das Schlagzeug für eine Drum Machine ab, jagten Froschkonzerte durch Filter, Echos, Verzerrer, mischten spielerische Texte mit strengen Formkonzepten, spielten Ambient-Musik vorweg. Unterstützung bekamen die Klang-Tüftler zeitweise auch noch von Brian Eno.

Bei WORLDTRONICS sind sie jetzt zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder zusammen und im Konzert zu erleben, kurz nach dem Release von „Harmonia live 1974“, einem bislang unveröffentlichten Mitschnitt der Elektronik-Paten. Da zeigt sich, wie richtig Julian Cope in seinem Standardwerk „Krautrock Sampler" liegt: Harmonia ist „himmlische Musik, die nur vorübergehend in der wirklichen Welt erklingt." Übrigens: Als besondere Attraktion wird der von der Popelektronikerin Barbara Morgenstern geleitete Chor der Kulturen der Welt einen Titel gemeinsam mit Harmonia improvisieren.