Sa, 07. August 2021

Kantstraße: Fragments of a Street

Mit Flaneur Magazine und Gästen

Flaneur Magazine | © Fabian Saul

Flaneur Magazine | © Fabian Saul

Straßen sind von innen immer größer als von außen. Das Flaneur Magazine nimmt das Publikum mit zu verborgenen Ecken der Kantstraße im Berliner Westen. Lesungen, Musikaufnahmen und Performances legen unsichtbare Schichten der Straße frei. Auf den ersten Blick scheinen diese Geschichten, Stimmen und Ereignisse kaum etwas miteinander zu tun zu haben, dabei wohnt gerade ihrem Miteinander ein Muster inne, das Gegenerzählungen kanonisierten Mehrheitsnarrativen entgegenstellt: Es geht um einen Autor aus Teheran, der in verschiedenen Zeitzonen lebt; eine Gedenktafel, die an eine frühe Feministin erinnert, dabei aber einen Teil der Geschichte unerzählt lässt; die vergessene Geschichte des kommunistischen Widerstandes im Frauengefängnis oder den Traum einer Holocaustüberlebenden vom Fliegen.

Während des auditiven Spaziergangs durch die Kantstraße mischen sich andere Städte und Zeiten in die Gegenwart vor Ort: die Fabeln des Geistermonats in Taipeh und der Schleier des Todes in den Straßen Moskaus, eine Athener Vollmondnacht und der Luna Park in New York.

Diese Geschichten der Kantstraße sind eine Fortsetzung der letztjährigen Listening Session bei 20 Sunsets und stellen neue ungeahnte Zusammenhänge her. Die Audio-Performance reflektiert das Fragmenthafte der Erzählungen.

Mit Grashina Gabelmann, Natasha Lennard, Elliott McKee, Ricarda Messner, Wouter Rentema, Tanasgol Sabbagh, Fabian Saul, Senthuran Varatharajah, Yukari Aotani und anderen

In Kooperation mit dem Flaneur Magazine