Mo., 21. Juni 2021

Über Noch-Wälder und Noch-Siedlungen

Stephan Mörsch über seine Modelle der Baumbesetzungen im Hambacher Forst

Bagger vor Hambi | © Todde Kemmerich

Bagger vor Hambi | © Todde Kemmerich

Der Hambacher Forst liegt im größten Braunkohleabbaugebiet Deutschlands. Mit seiner Besetzung protestieren Klimaaktivist*innen sowohl konkret gegen den Braunkohleabbau als auch gegen die deutsche Energiepolitik insgesamt, die auf Extraktivismus basiert, der Ausbeutung von Boden und Ressourcen mit dem Ziel des Profits. Stephan Mörsch spricht im Rahmen der Ausstellung Potosí Prinzip – Archiv über seine Arbeit Beechtown/Blutbuchingen, Hambacher Forst: Modelle der Baumhäuser der Aktivist*innen.

Mit Stephan Mörsch, Alice Creischer, Andreas Siekmann

Lesung aus dem Potosí Archiv, Heft Nr 4 / 4b