Mi, 28. Oktober 2020

Xaraasi Xanne – Crossing Voices

Mit Raphaël Grisey & Bouba Touré

Der jüngste Film von Regisseur Raphaël Grisey, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Bouba Touré, begleitet die Arbeit von Somankidi Coura, einer selbstverwalteten landwirtschaftlichen Kooperative im Senegal. Somankidi Coura wurde 1977 von zurückgekehrten Arbeitsmigrant*innen und Aktivist*innen gegründet, die aufgrund der Dürreperiode in der Sahelzone nach Frankreich gegangen waren. Der Film beleuchtet die Arbeiter*innenkämpfe in Frankreich, den Aufbau von solidarischen Netzwerken und Infrastrukturen auf dem Land, sowie die Folgen von kolonialer Entwicklungspolitik und Ausbeutung.

Im Anschluss an die Vorführung sprechen Grisey und Touré über Somankidi Coura, die Arbeit an ihrem Film und die Fragen, die das Erzählen solcher Geschichten aufwirft.