Do, 20. August 2020

Fragments of a Street

Listening Session mit dem Flaneur Magazine

© Studio Yukiko

© Studio Yukiko

Scheinbar unverbundene Geschichten, Objekte und Ereignisse legen die versteckte Geometrie der Westberliner Kantstraße frei. An diesem Abend folgen die Zuhörer*innen in einer performativen Listening Session den Spuren des dortigen Widerstandes. Ausgangspunkt ist ein Gespräch mit dem 85-jährigen Michael Tauber: Der ehemalige NASA-Ingenieur wuchs in der Kantstraße 121 auf, bis er und seine Familie 1941 deportiert wurden. Seine (Über-)Lebensgeschichte ist zu hören sowie die Memoiren seiner Mutter, die nun zum ersten Mal übersetzt wurden. In Lesungen, Aufnahmen und Musikperformances werden ihre Stimmen zu anderen aus der Straße in Beziehung gesetzt. So werden ihre Geschichten und Stimmen wieder Teil der Gegenwart dieser Straße – und verhallen nicht bloß in der Vergangenheit.

Dieser Abend ist eine Vorschau auf den sechsteiligen Flaneur-Podcast Fragments of a Street, der im Herbst veröffentlicht wird. Der Podcast geht zurück zu den Anfängen des Magazins – der ersten Printausgabe – und nutzt das Audioformat, um die damals begonnenen Gespräche weiterzuführen.

Mit Dorothea Anzinger, Yukari Aotani, Grashina Gabelmann, Elliott McKee, Matteo Pavesi, Wouter Rentema, Fabian Saul, Tanasgol Sabbagh und Senthuran Varatharajah