Fr, 15. Mai 2020 und Sa, 16. Mai 2020

Abgesagt: Konferenz

Die Veranstaltung ist abgesagt. Die Entscheidung beruht auf den aktuellen Vorgaben und Empfehlungen der öffentlichen Verwaltungen zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Mehr...

Aby Warburgs Forschungsansatz war interdisziplinär, kollaborativ und international. Welche Konzepte entstanden durch seinen offenen Blick auf Künstler*innen wie Domenico Ghirlandaio und Albrecht Dürer? Welche Bedeutung hatten Denker*innen und Forscher*innen wie Ernst Cassirer und Gertrud Bing für die „Werkstatt“, in der der Bilderatlas Mnemosyne seine Form gewann? Wissenschaftler*innen und Kurator*innen diskutieren die Konzepte, die hier entwickelt wurden, und ihr Fortwirken in der zeitgenössischen Kunstgeschichte und Bildwissenschaft.

Mit Beiträgen von Linda Báez-Rubí, Mirjam Brusius, Philippe Despoix, Burcu Dogramaci, Steffen Haug, Axel Heil, Carole Maigné, Eckart Marchand, Johannes von Müller, Roberto Ohrt, Ulrich Pfisterer, Elizabeth Sears, Bill Sherman, Joacim Sprung, Giovanna Targia, Tullio Viola, Matthew Vollgraf, Claudia Wedepohl