Fr, 05. Juli 2019

Besouro | Alma no olho/Soul in the Eye

R: João Daniel Tikhomiroff, BR 2009, 95 min., port. OmE | R: Zózimo Bulbul, BR 1973, 11 min., 16 mm, keine Dialoge

Filmstill, Besouro | © Enrique Chediak

Filmstill, Besouro | © Enrique Chediak

Ein Capoeirista kämpft gegen Zwangsarbeit und Rassismus | Radikale Tanzperformance zu Musik von John Coltrane

Besouro
R: João Daniel Tikhomiroff, BR 2009, 95 min., port. OmE

Magischer Realismus und brillante Kampfchoreografien: Im Jahr 1924 ist die Sklaverei in Brasilien offiziell abgeschafft. Doch viele Großgrundbesitzer*innen behandeln ihre Angestellten noch immer wie Leibeigene. Ein Capoeirista kämpft gegen diese unmenschlichen Strukturen, verkörpert durch einen sadistischen Colonel – und gegen das Verbot des subversiven Kampftanzes.

Alma no olho | © Promo

Alma no olho | © Promo

Alma no olho/Soul in the Eye
R: Zózimo Bulbul, BR 1973, 11 min., 16 mm, keine Dialoge

Eine metaphorische Suche nach der Freiheit: In einer radikalen Tanzperformance und zur Musik von John Coltrane, dem der Film auch gewidmet ist, erzählt der Filmemacher, Schauspieler und Aktivist Zózimo Bulbul von Sklaverei und der Befreiung daraus.