Mi 26.06.-Mo 01.07.: Sperrungen und Verkehrseinschränkungen rund ums HKW. Mehr…

Di, 21. Mai 2019 und Do, 07. November 2019

Die Schule der Zukunft erproben. Eine praxisorientierte Fortbildung für Lehrer*innen

Foto: Laura Fiorio

Foto: Laura Fiorio

Lassen sich Wünsche von Schüler*innen realisieren? Wie können Lehrer*innen Ideen aus der Theorie auf den Unterricht übertragen? Und müssen sie ihre Rolle revolutionieren, um in den Schulen demokratische, partizipatorische und zukunftsweisende Lernmöglichkeiten zu schaffen?

Hunderte Schüler*innen haben im Schuljahr 2017/18 im Rahmen von Schools of Tomorrow in 21 Schulprojekten und beim Ideenwettbewerb Unsere Schule! Möglichkeiten und Visionen für die Schule der Zukunft ausgelotet. Wie Lehrer*innen die daraus entstandenen Handlungsempfehlungen und Forderungen der Schüler*innen praktisch umsetzen können, steht im Zentrum der Fortbildung. In Workshops entwickeln die Teilnehmenden Strategien für die Erprobung im Unterrichtsalltag. Lehrer*innen können Beobachtungen aus dem Schulalltag teilen, ihre Visionen für die Schule der Zukunft diskutieren und sich mit anderen Pädagog*innen vernetzen, die innovative Methoden des Lernens ausprobieren wollen. Nach einem halbjährigen Praxistest tragen die Lehrer*innen ihre Erfahrungen in einem zweiten Workshop am 7. November 2019 zusammen, reflektieren sie gemeinsam und sammeln Schlussfolgerungen für die schulpädagogische Praxis. Halten die Handlungsempfehlungen dem Praxistest stand oder bedarf es einer Aktualisierung?

Mit Caroline Assad und Robert Pfützner

In Kooperation mit der Regionalen Fortbildung; Regionalverbund 3 der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie