Sa, 27. April 2019

How Do You Know It When You See It?

Während Wiedererkennung und Einordnung den Kern des Verstehens ausmachen, können die dafür eingesetzten Mittel oft zu falschen Annahmen darüber führen, ob etwas ist, was es zu sein scheint. Ein klassisches wissenschaftliches Beispiel für dieses Problem ist die Frage danach, ob etwas als lebendig einzuordnen ist oder nicht. In Form eines tragbaren neuronalen Netzwerks, das auf visuell wahrnehmbare Aspekte des Lebens trainiert ist, stellt der Künstler und Designforscher Sascha Pohflepp das bekannte Bedeutungsspektrum der Wiedererkennung in Frage. Diese künstlerische Umgebung und die Frage danach, was auf dem Spiel steht, wenn etwas als lebendig erkannt wird, bilden den Ausgangspunkt des Gesprächs zwischen dem Wissenschaftshistoriker Luis Campos, der Medientheoretikerin Maya Indira Ganesh und dem Molekularbiologen Noël Yeh Martín.

Mit Luis Campos, Maya Indira Ganesh, Noël Yeh Martín, Sascha Pohflepp