Mo, 14. Mai 2018

150 Jahre Magnus Hirschfeld

© Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e. V.

© Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e. V.

Der jüdische und sozialdemokratische Arzt Magnus Hirschfeld (1868–1935) war Ende des 19. Jahrhunderts einer der Initiator*innen der weltweit ersten homosexuellen Emanzipationsbewegung. Am historischen Ort des 1919 von ihm gegründeten und von den Nationalsozialist*innen 1933 zerstörten Instituts für Sexualwissenschaft wird das Leben und Werk von Hirschfeld gewürdigt und dessen Wirkung neu in den Blick genommen. Die Historikerin Dagmar Herzog hält die Festrede. Mit Beiträgen von Katarina Barley, Klaus Lederer, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger u. a. Musikalische Umrahmung von Vivian Kanner und Maxim Shagaev