Do 14.06. – Di 17.07. Verkehrseinschränkungen rund um das HKW. Mehr

Sa, 29. Juli 2017

Orchestre Les Mangelepa | Newen Afrobeat

Orchestre Les Mangelepa | © promo

Orchestre Les Mangelepa | © promo

Audienz der Elder Statesmen: Vor einigen Jahren noch hat es aufgrund von Visaproblemen nicht geklappt – doch heute steht mit Orchestre Les Mangelepa endlich eine der bekanntesten Originalbands der ostafrikanischen Rumba, auch Rumba Lingala genannt, auf der Bühne. Vor 40 Jahren von Exilkongolesen in Kenia gegründet, veröffentlichte das Orchestre in den folgenden Jahrzehnten Hit auf Hit und eroberte die Dancefloors von Uganda bis Sambia im Sturm. Die Menschen liebten die elegante Musik und die ebenso elegante Kleidung von Les Mangelepa. Später war die Band jahrelang fast in der Versenkung verschwunden und spielte lediglich einmal pro Woche in einer kleinen Bar im Westen Nairobis zum Tanz auf. Doch nun sind sie zurück – und gehören zu den letzten Bands, die diese Musik noch in jenem klassischen Sound spielen, der jeden Tanzboden in Bewegung versetzt.

www.facebook.com/Orchestre-Les-Mangelepa

Newen Afrobeat | © promo

Newen Afrobeat | © promo

Newen Afrobeat

Entfesselte Energien: Newen Afrobeat spielen den ursprünglichen Afrobeat, wie ihn Fela Kuti in den 1970ern maßgeblich geprägt hat. Sie standen denn auch schon mit Tony Allen oder den Kuti-Söhnen Femi und Seun auf der Bühne. Wie beim Original kommt ihr tanzbarer Partysound stets mit einer guten Prise Sozialkritik daher. Dabei interpretiert die 14-köpfige Formation diese Musik mit beeindruckend viel Schwung und Präzision und bringt auch hier und da neue Elemente mit ein, etwa Spuren der Musiken ihrer Heimat Chile. Die drei sehr präsenten Frontfrauen duellieren sich live mit einer fünfköpfigen Bläsersektion – ein echtes Erlebnis.

www.newenafrobeat.com