Fr, 07. Juli 2006

Capoeira de Saia

Tanz und Percussion

Capoeira de Saia

Capoeira de Saia

„Saia“ heißt übersetzt der „Rock“ oder auch „Faltenrock“ und damit ist klar - hier wird der oft als Männerdomäne angesehene Capoeira von Frauen getanzt. Ein Statement gegen den Machismo auf den Straßen Bahias - erstmals ist diese Gruppe in Europa zu sehen. Die geschmeidigen Selbstverteidigungsbewegungen, die sich in Brasilien aus den rituellen Tänzen angolanischer Sklaven entwickelten, beherrscht dieses Frauenensemble jedenfalls mindestens genauso exzellent. Die acht Perkussionistinnen und Tänzerinnen spielen mitreißend die beim Capoeira unersetzlichen Berimbau genannten „Kürbisinstrumente“ und die Atabaque-Trommeln – und animieren zum Mittanzen.