Mi, 06. April 2016

FIKTION

Das literarische Modellprojekt FIKTION resümiert und diskutiert seine ersten drei Jahre und blickt in die Zukunft.

Besucher*innen können den von Fiktion entwickelten und neuerdings optimierten e-Reader testen. Der Leipziger Autor und Kleinbauer Francis Nenik lässt seinen Roman COIN OPERATED HISTORY präsentieren, eine irrlichternde Vorgeschichte von Google: Wie hängen die Eroberung Amerikas, die Vineland-Karte, Mongolenstürme, spanische Mönche und ein verschwundener Deckenleuchter miteinander zusammen?

Und: FIKTION zieht Bilanz – über den globalen Vertrieb kostenloser, deutsch- und englischsprachiger E-Books, die Entwicklung seines e-Readers, der die Analogie zum gedruckten Buch aufgibt, sowie Überlegungen zur Reformierung des Copyrights – und blickt nach vorne, auf die weltweite Suche nach der GREATEST UNPUBLISHABLE NOVEL (G.U.N.).

17h: Der Fiktion e-Reader im Test

19h: Francis Nenik: Coin Operated History
Buchpräsentation mit Amanda DeMarco, Momus, Jakob Nolte, Verena Rossbacher

20h: The Greatest Unpublishable Novel (G.U.N.)
Diskussion mit Jan Peter Bremer, Nina Bussmann, Katharina Hacker und Ann Cotten sowie Mathias Gatza, Ingo Niermann und Henriette Gallus

Ein Projekt von Fiktion e.V., entwickelt in Kooperation mit dem Haus der Kulturender Welt, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes