So, 17. Januar 2016

zeitkratzer, Svetlana Spajić & Friends

V.l.n.r.: Reinhold Friedl (zeitkratzer), Svetlana Spajić, Dragana Tomić | Foto: Danko Strahinić

V.l.n.r.: Reinhold Friedl (zeitkratzer), Svetlana Spajić, Dragana Tomić | Foto: Danko Strahinić

Sedimentschichten der europäischen Geschichte: Das Ensemble führt eine eigene Interpretation serbischer Trauer- und Kriegslieder aus der Zeit des Ersten Weltkriegs auf.

Die serbische Vokaltradition mit ihren charakteristischen hypnotischen Dissonanzen vertreten die herausragenden Gastsolistinnen Svetlana Spajić und Dragana Tomić ebenso wie Obrad Milić, Sänger, Performer und Spieler der traditionellen Instrumente Gusla und Dipla.

Frank Gratkowski (Klarinetten)
Hild Sofie Tafjord (Horn)
Hilary Jeffery (Posaune)
Reinhold Friedl (Klavier)
Maurice de Martin (Perkussion)
Lisa Maria Landgraf (Violine)
Burkhard Schlothauer (Violine)
Nora Krahl (Violoncello)
Ulrich Phillipp (Kontrabass)
Andreas Harder (Licht)
Martin Wurmnest (Ton)
Svetlana Spajic (Gesang)
Dragana Tomic (Gesang)
Obrad Milic (Gesang und Kniegeige)