Fr, 15. Mai 2015 und Sa, 16. Mai 2015

Perplexus

Entangled Perspectives on Participatory Citizenship

Perplexus: Entangled Perspectives on Participatory Citizenship | © Andrea Linss

Perplexus: Entangled Perspectives on Participatory Citizenship | © Andrea Linss

Die Proteste um den Istanbuler Gezi-Park im Sommer 2013 haben in Deutschland intensive Debatten ausgelöst: Sind die neu entstandenen Bewegungen in der Lage, sozialen Wandel zu bewirken und Demokratisierungsprozesse anzuregen? Wie intervenieren Kunstproduktionen in die Repräsentation der Proteste?

Das Symposium lädt Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen aus Deutschland und der Türkei dazu ein, neue Bürgerschaftsmodelle und -praxen vorzustellen, die die traditionellen Grenzen der Rechte und Pflichten in urbanen Räumen neu definieren.

Mit
Federica Bueti, Nikita Dhawan, Kotti & Co, Margit Mayer, Alper Şen, Jan Verwoert, Meyda Yeğenoğlu u. a.

Detailliertes Programm auf www.protest-democracy.de

Eine Veranstaltung des Netzwerkes „Toleranzübungen: Demokratie, Citizenship und Soziale Proteste“ mit Unterstützung des Bundesministeriums für Forschung und Bildung und des Hauses der Kulturen der Welt im Rahmen des Deutsch-Türkischen Wissenschaftsjahres 2014

Programm

Freitag, 15. Mai 2015

16.30h – 17h
Registrierung

17h – 17.15h
Begrüßung
Silvia Fehrmann (HKW)

17.15h – 18h
María do Mar Castro Varela (ASH Berlin) & Bariş Ülker (CMS/TU Berlin): Doing Tolerance: Democracy, Citizenship and Social Protests

18h – 19.30h
Key Note
Mahmut Mutman (Şehir Universität, Istanbul): Neoliberalism and Urbanism

19.30h – 20.30h
Performance
Federica Bueti/Jan Verwoert (Berlin): You Took The Words Out of My Mouth (Leftist Pedagogy and Its Discontents)

Samstag, 16. Mai

10h – 11.30h
Gülden Erkut (Istanbul Technical Universität): Urbanization Process, Urban Policy and Protests in Istanbul

11.30h – 13h
Panel I: Urban Protests – Voices and Silences
Tan Morgül (Çarşı, Istanbul), Adham Hamed (Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck), Begüm Özden Firat (Mimar Sinan University of Fine Arts, Istanbul), Nikita Dhawan (Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck)
Moderation: María do Mar Castro Varela

13h – 14h
Pause

14h – 15.30h
Margit Mayer (Centre for Metropolitan Studies, TU Berlin): Urban Uprisings versus Participatory Citizenship

15.30 – 17h
Panel II: Whose City? – Democracy and Resistance
Ulrike Hamann (Kotti & Co., Berlin), Alper Şen (Artişkeler/Istanbul), Selda Asal (Apartman Projesi Istanbul/Berlin), Dilek Özhan Kocak (Giresun Universität, Tirebolu)
Moderation: Bariş Ülker

17h – 17.30h
Abschlussbemerkungen

18h – 21.30h
Filmabend: Filme und Protest
Einführung von Meyda Yeğenoğlu (Bilgi Universität, Istanbul)

Istanbul United. Farid Eslam/Oliver Waldhauer, CH/CZ/DE/TR 2014, 90 min., Englisch/Türkisch.

Mietrebellen – Rent Rebels. Gertrud Schulte Westenberg/Matthias Coers, DE 2013/2014, 78 min., Deutsch mit englischen Untertiteln, die Verantwortlichen werden anwesend sein.

Im Foyer
Post/Protesto: 3 Short Films
von Rima Najdi, Işik Şekerli, Alper Şen
bak.ma: Digital Media Archive of Social Movements in Turkey