Do, 29. Juni 2006

Amarelo Manga

R: Claudio Assis

Brasilien 2002, 100 min., OmeU

24 Stunden im Alltag von Recife, der stets leicht vergilbt wirkenden Metropole im Nordosten Brasiliens. Es treten auf: Dunga, schwuler Koch des betagten Hotels Texas; Wellington, Macho-Metzger; Kika, seine bigotte Frau, Angehörige einer evangelischen Sekte; Daisy, Wellingtons Geliebte, die Dunga gegen Kika auszuspielen versucht, um selbst freie Bahn bei Wellington zu haben. „Ein Film, so rührselig, schmuddelig und gammelig wie seine Figuren.“ (Deborah Young, Variety)


Vorfilm:

Mangue Town, Brasilien, R: Pedro Paulo Carneiro, 26 min