So, 15. März 2015

Film ohne Kamera – Malen und Kratzen auf 16mm Film

Mit Ute Aurand

Film ohne Kamera | © Ute Aurand

Film ohne Kamera | © Ute Aurand

Einfache Formen werden auf durchsichtiges bzw. schwarzes 16mm Filmmaterial gemalt und gekratzt. Der 16mm Filmprojektor versetzt die gemalten und gekratzten Linien und Muster in Bewegung – Punkte werden groß und klein, Linien beginnen miteinander zu tanzen, lichtdurchflutete farbige Bilder geraten in Bewegung.

Die bearbeiteten individuellen Filmstreifen werden zu einem gemeinsamen Film zusammengeklebt und im verdunkelten Raum mit dem 16mm Projektor auf die Leinwand projiziert – so entsteht ein stummer Film, ganz ohne Kamera.