Do, 29. Januar 2015

All Watched Over by Algorithms

mit: Anja Hitzenberger, Felix Stalder, Matteo Pasquinelli, Antoinette Rouvroy, Evgeny Morozov

Dieses Panel gibt Aufschluss über einige Fehlannahmen und verschleierte Aspekte, die allesamt als „Algorithmic Governance“ zusammen gefasst werden.

Leben wir schon in einer Gesellschaft, die von Algorithmen regiert wird? Daten und Metadaten, Sensoren und Apps, Zahlen und Muster spielen eine wichtige Rolle in der Wahrnehmung und Erfahrung unserer täglichen Realität und dabei wird deutlich, dass wir uns schon mit beschleunigter Geschwindigkeit in diese Richtung bewegen. Newsfeeds beeinflussen unsere Gedanken und unser Online-Verhalten im gleichen Maße wie auch Tracking-Systeme unsere Gewohnheiten und Aktivitäten verändern. Doch wie bewusst können wir uns der Filter und Abläufe sein, die die Computer-Logik ermöglicht? Die neue Demografie des Zeitalters der Noo-Politik bietet eine neue Form von Regierung, die auf neuen subtilen und sanften Wegen der Regulation, Normalisierung und Kontrolle beruht. Unter den Vorzeichen der Selbstfürsorge und der Selbstoptimierung richtet die neue Metadaten-Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit auf das gewünschte Ergebnis als auf die Gründe oder Politik dahinter. Mit dem Ziel zu diskutieren, wie es dazu kam, dass Algorithmen unsere Gesellschaft regieren, gibt dieses Panel Aufschluss über einige Fehlannahmen und verschleierte Aspekte, die allesamt als „Algorithmic Governance“ zusammen gefasst werden können. Der heutige Zustand des Bereichs Kybernetik, Gedanken von Foucault und die gegenwärtige Diskussion des Anthropozäns werden miteinander verbunden werden, denn die Teilnehmer des Panels werden auf verschiedene theoretische und kognitive Perspektiven verweisen, die in einer datafizierten Welt angewandt werden können.

Aktuelle Informationen und vollständiges Programm: transmediale.de


Mit: Anja Hitzenberger, Felix Stalder, Matteo Pasquinelli, Antoinette Rouvroy, Evgeny Morozov