Do, 27. November 2014

Da gibt’s ein Wiedersehen

Wilhelm von Siemens-Gymnasium

Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9e des Wilhelm-von-Siemens-Gymnasiums Berlin-Marzahn haben sich unter Anleitung ihrer Lehrerinnen und in Workshops und Proben mit der Theaterpädagogin Stefanie Kaluza seit Winter 2013/14 intensiv mit dem Kriegstagebuch von Jo Mihaly beschäftigt.

Geboren als Elfriede Kuhr in Schneidemühl in der damaligen preußischen Provinz Posen, hat die 12-Jährige am 1. August 1914 ihr Kriegstagebuch als begeisterte Anhängerin dieses Krieges begonnen. Sie wird das Tagebuch über die gesamte Kriegszeit führen, Kindheit und Jugend an diesen Krieg verlieren und danach als überzeugte linke Pazifistin, als Tänzerin und Autorin in das Rad der Geschichte greifen.

Leserinnen: Marie Ebert, Kristiane Rubin, Nadine Orban, Hang Tran Thanh, Antje Deus, Hanna Deus, Leen Tassabaghi, Ailan Kalledat, Marie Bernsdorf, Marayke Falk
Bild und Ton: Marvin Grahl, Florian Hornoff, Joey Schäfer
Regie: Stefanie Kaluzza
Betreuung: Siglinde Klaus, Martina Schultke