Do, 26. Juni 2014

In der Halbzeitpause: das Expertengespräch

mit Pauline Bremer (Deutsche Nationalspielerin) & Bernd M. Scherer, Intendant des Hauses der Kulturen der Welt

Pauline Bremer | Foto: 1. FFC Turbine Potsdam

Pauline Bremer | Foto: 1. FFC Turbine Potsdam

Pauline Bremer gewann 2012 mit dem Deutschen Team die U17-Europameisterschaft in Nyon. Im gleichen Jahr wechselte die damals 16-Jährige von ihrem Heimatverein SVG Göttingen 07, bei welchem sie 2005 mit dem Kicken begann, zum Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam, einem der erfolgreichsten deutschen und europäischen Frauenfußballvereine. Bereits im Dezember 2012 schnupperte „Pauli“ das erste Mal Erstliga-Luft.

Inzwischen gehört die 18-Jährige zur Stammformation des Turbine-Teams in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League und kommt vor allem in der äußeren Mittelfeldposition, im Angriff zum Einsatz. Bei ihrem letzten großen Auftritt im Bundesliga-Team bei der U19-EM der Frauen 2013 in Wales erhielt sie die Torschützinnenkrone und qualifizierte sich mit dem Team für die U20-WM 2014 in Kanada.