Sa, 16. August 2014

Ava Rocha

Ava Rocha | © Vinicius Quintela

Ava Rocha | © Vinicius Quintela

Mit dem Klang ihrer Gitarre und der dunklen, expressiven Stimme schafft das Multitalent spröde, verwinkelte Klangräume – Echokammern einer trópicalistischen Variante der hippen „Hauntology“.

Diese Brasilianerin ist einfach multitalentiert: Als multidiziplinäre Künstlerin hat Ava Rocha bereits diverse Videoclips und Ausstellungen in der Vita. Sie drehte Langfilme wie "Ardor Irresistível" und "Hysteria" (mit Evaldo Mocarzel). Sie ist Mitglied eines ominösen experimentellen Karnevalsvereins. Als Sängerin präsentierte sie 2011 eine CD mit der AVA Band sowie zahlreiche Gastauftritte und Kollaborationen, bevor sie nun mit Produzent Jonas Sá ihr erstes Solo-Album aufnahm. So hyperaktiv Ava Rocha die Vitalität des Rio de Janeiro des Wirtschaftsbooms widerspiegelt, so sehr kommt sie zur Ruhe in ihrer Musik. Mit einfachsten Mitteln errichtet sie um den Klang ihrer Gitarre und ihrer dunklen, expressiven Stimme spröde, verwinkelte Klangräume – Echokammern einer trópicalistischen Variante der hippen „Hauntology“.

Das Konzert Ava Rocha wird unterstützt vom Brasilianischen Außenministerium