Fr, 15. August 2014

Neco Novellas

Neco Novellas | © Joke Schot

Neco Novellas | © Joke Schot

Zusammen mit seinen Geschwistern und auf Basis einer klassischen Ausbildung entwirft er seine Fusionen von Jazz-Pop-Folk.

Seine Kindheit in Maputo muss man sich wohl wie das Leben in einem Musical vorstellen: „Novellas Music for the World“. Tanz, traditionelle Musik, westliche Musik aus der Kirche, Jazz, Folk und Pop aus dem Radio – Neco und seine Geschwister waren immer von Musik umgeben. Sein Hunger auf Musik und ein Stipendium führten das junge Talent zum Studium nach Portugal und später in die Niederlande, wo er sich tief in die klassische Musik einarbeitete und beständig sein musikalisches Vokabular erweiterte. Dabei riss die Verbindung mit der Familie nie ab, und als es daran ging, seine eigene Musik zu veröffentlichen, rief er seine Geschwister zur Verstärkung. Und so bleibt seine Musik weiterhin: nicht Jazz, nicht Pop, nicht Folk, sondern schlicht „Novellas Music for the World“.