Fr, 02. Juni 2006 und Sa, 03. Juni 2006

Cia. Nova Dança 4 (São Paulo/Brasilien) / Dudude Herrmann (Belo Horizonte/Brasilien)

Palavra, a Poética do Movimento / Um Solo para Uma Dança e Um Violão

Cia. Nova Dança 4 | Palavra, a Poética do Movimento | Copyright: Edu Marin

Cia. Nova Dança 4 | Palavra, a Poética do Movimento | Copyright: Edu Marin

Cia. Nova Dança 4 (São Paulo/Brasilien)
Palavra, a Poética do Movimento / Das Wort, Bewegung der Poesie
Kollektivarbeit unter der Regie von Cristiane Paoli Quito, 60 min, 6 Tänzer + 6 Musiker

Vier „Sprachen“ gehen bei dieser Jam-Session ineinander auf: Tanz, Performance, Musik und Text. Ein Stück entsteht, in dem die Darsteller gleichzeitig Schöpfer sind, in immer neuen Improvisationen Sprache und Bewegung verflechten. Die Wege der Tänzer überkreuzen sich, wenn einer einen neuen Weg einschlägt, müssen ihm die anderen folgen – oder sie beordern ihn zurück ...
Die Cia. Nova Dança, 1996 gegründet, setzt den Darsteller in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Die exakte Beherrschung von Techniken wie Kontaktimprovisation, die Verbindung von Vorstellungskraft und Bewegung in der Ideokinese, Atmungsübung ist das wichtigste Instrument, um ein umfassendes Gegenwartsbewusstsein des Künstlers wie des Publikums zu schaffen.

Dudude Herrmann (Belo Horizonte/Brasilien)
Um Solo para Uma Dança e Um Violão / Solo für Tanz und Gitarre (Deutschlandpremiere)
Gitarre: Renato Motha, 30-40 min

Ein Gitarrist und eine Tänzerin – das ist die einfache Grundkonstellation. Sie reicht Dudude Herrmann für eine meisterhafte Improvisation, mal ganz in sich selbst versunken, mal in der Musik von Renato Motha. „Mein Tanz modelliert eine poröse Existenz im Kontakt mit dem Raum, der meinen Körper umgibt.“ Dudude Herrmann tanzt seit 34 Jahren, sie ist die „Grande Dame“ der Tanzszene von Belo Horizonte, die zu den besten des Landes zählt. Seit 1994 leitet sie ihr Studio: ein offener Raum der Diskussion über den Tanz und der Körperstudien. „Die Geschichte deines Körpers ist schon immer in ihm selbst eingeschrieben. Es ist notwendig, die Zwiebel zu häuten.“

Eine Veranstaltung im Rahmen von Brasilien-Fokus IN TRANSIT 06 / Copa da Cultura – Brasil + Deutschland 2006