Do, 25. Mai 2006

Gilberto Gil

Ansprache und Konzert

Gilberto Gil | Copyright: Priscila Azul

Gilberto Gil | Copyright: Priscila Azul

Gilberto Gil, brasilianischer Kulturminister, Sänger und Komponist, revolutionierte in den 60ern die brasilianische Musik. Er mischte traditionellen Bossa Nova mit elektrischen Gitarren, Rock und Pop: Der Tropicalismo war geboren.

Dessen Offenheit für die Popkultur der ganzen Welt galt auch als ein Manifest gegen die Militärdiktatur mit ihrem Ideal „kultureller Reinheit“. Für zwei Jahre musste Gil ins Exil nach London. Seine Offenheit blieb: Er arbeitete unter anderem mit Stevie Wonder und Jimmy Cliff. In diesem Jahr erhielt Gilberto Gil zum zweiten Mal den Grammy, den er zu den elf goldenen Schallplatten und fünf Platinscheiben stellen kann. Mit diesem “minister of music” tritt eine Legende auf die Bühne.

Tickethinweis: Für dieses Konzert ist ein limitiertes Kontingent an Freikarten verfügbar. Diese Karten werden am 25. Mai, 16h, am Ticketcounter des Hauses der Kulturen der Welt ausgegeben. Mehr als 2 Karten pro Besucher, Sammelbestellungen oder Reservierungen sind leider auf Grund der hohen Nachfrage nicht möglich. Für Besucher, die keine Karten mehr erhalten haben, wird das Konzert von Gilberto Gil auf Großbildleinwand im Foyer Futebol des Hauses der Kulturen der Welt gezeigt.

Zwischen 16h und 20h, während der Öffnung des Ticketcounters Brasilianisches Musikprogramm im Foyer: 16:30h Samba de Roda de Nicinha mit Preview auf das Konzert im Ballroom am gleichen Abend, 19h Sambakonzert mit Leticia Coura + Adriana Capparelli

Eine Veranstaltung im Rahmen von Brasilien-Fokus IN TRANSIT 06.