Mi, 11. Juni 2014

Fiktion

Programmpremiere mit Jakob Nolte und Robin Detje

Das Modellprojekt FIKTION stellt seinen ersten Titel vor, den Debütroman "Alff" von Jakob Nolte. Der 25-jährige nutzt das Genre des High-School-Mystery-Thrillers für einen rasanten Parcours durch ein imaginäres Neuengland der 1990er-Jahre.

Gemeinsam mit Mathias Gatza und Ingo Niermann (Programmleitung FIKTION) inszeniert der Autor das Format der öffentlichen Lesung neu. Im Anschluss stellt er sich dem Gespräch mit dem Autor und Übersetzer Robin Detje.


FIKTION ist ein Projekt des Vereins Fiktion e. V., entwickelt in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.