Do, 24. April 2014

Korean Cinema Today - Eröffnung

"Kimchi Princess goes HKW" und der Film: Han gong-ju

Korean Cinema Today 2014 | Han Gong-Ju, Filmstill | © Promo

Korean Cinema Today 2014 | Han Gong-Ju, Filmstill | © Promo

Das Festival von Busan, wichtigstes und dynamischstes Filmtreffen Asiens, hat einen kometenhaften Aufstieg erlebt. Das entspricht dem Erfolg des koreanischen Films auf den wichtigen Festivals dieser Welt: Mit Auszeichnungen von Cannes bis Berlin, Venedig bis Hongkong haben sich koreanische Regisseure schon längst international durchgesetzt. Nun tritt eine neue Generation an. Das 18. Busan International Film Festival, das im letzten Oktober zu Ende ging, war ein großer Publikumserfolg: Es verzeichnete über 200.000 Zuschauer. Zugleich wurden in seinen Sektionen "New Currents", "Korean Cinema Today" und "Wide Angle", die jährlich die besten koreanischen Neuproduktionen zeigen, ebenso neue Tendenzen deutlich: ein breites Spektrum von Debütfilmen und die veränderte, starke Rolle von Frauen – als Protagonistinnen ebenso wie als Regisseurinnen. Das HKW stellt – neben Arbeiten von Yeon Sangho und Hong Sangsoo und einem Klassiker von Lee Man-hee – eine Auswahl von Filmen des BIFF 2013 vor, die diese Tendenzen eindrucksvoll belegen: neue cineastische Perspektiven aus Korea.


ab 18h Kimchi Princess goes HKW
(Karte und Preise unter kimchiprincess.com/hkw)

19h Eröffnung
In Anwesenheit von Hong Hyosook, programmer Busan International Film Festival und Ko-Kuratorin, Cho Young-jung, Filmwissenschaftlerin und der Regisseure aus Korea.

anschließend Han gong-ju
R: Lee Su-jin, Korea 2013, 112 min, OmE
Die Mutter des Lehrers versteht nicht, warum der Sohn, ihr eine ehemalige Schülerin ins Haus bringt. Die 17-jährige Han Gong-Ju ist verschlossen, verstört, bleibt auch in der neuen Schule für sich. Die brummige Alte und das ständig bedrückte Mädchen bilden ein Paar, das irgendwie doch zueinander findet. Und nach und nach lässt Gong-Ju auch eine Mitschülerin an sich heran, wird Mitglied im Schulchor. Doch dann wird der entsetzliche “Zwischenfall“ publik, wegen dessen das Mädchen aus Stadt und Schule verbannt wurde. Schafft sie es allein, die Vergangenheit hinter sich zu lassen?
Tiger Award International Film Festival Rotterdam 2014

und nach dem Film: Lounge mit DJ und Drinks von Kimchi Princess


Cho Young-jung (*1967) ist promovierte Filmwissenschaftlerin und war bis 2006 Programmkoordinatorin für die koreanischen Klassiker- Retrospektiven beim BIFF. Seit 2007 ist sie Programmer für den asiatischen Film beim BIFF und Geschäftsführerin der Asian Film Academy, Ausbildungsprogramm für junge Filmemacher aus Asien.

Hong Hyosook (*1968) ist Ko-Kuratorin von KOREAN CINEMA TODAY. Sie war als Dokumentarfilmerin und Repräsentantin des Seoul Visual Collective tätig. Seit 1997 arbeitet sie für das BIFF, momentan ist sie Programmerin für die Sektion "Wide Angle" und Leiterin des Asian Cinema Fund.