Sa, 22. März 2014

Verlegen

mit Elisabeth Ruge, Johannes Kleske & Igor Schwarzmann

Mit der Digitalisierung haben die Möglichkeiten zum Verlegen von Texten explosionsartig zugenommen. Aber nun fragt sich die Literaturbranche welche Ansätze funktionieren. Elisabeth Ruge, Igor Schwarzmann und Johannes Kleske stellen drei Plattformen vor, die nicht abwarten wollen und sich stattdessen an den neuen Verhaltensweisen von Lesern und Autoren orientieren.


Beobachtungen aus der digitalen Literaturpraxis
Praxis-Gespräch mit Elisabeth Ruge (Verlegerin, Literaturagentin, Berlin), Johannes Kleske & Igor Schwarzmann (Third Wave, Unternehmensberatung für die digitale Welt)


Johannes Kleske, Third Wave, Berlin, ist Trendscout und Strategieberater. Er spricht regelmäßig zu Themen wie der Zukunft der Arbeit und Trends für das Management von Morgen, so zuletzt auf der Republica und den X.Days in der Schweiz. Zusammen mit Igor Schwarzmann führt er seit 2010 Third Wave, eine Berliner Firma für Zukunftsforschung und Unternehmensberatung, die sich auf die Beobachtung neuer Entwicklungen in digitalen Technologien und deren Auswirkungen auf menschliches Verhalten spezialisiert hat. Sie berät Kunden wie die Deutsche Telekom, MTV und die Deutsche Postbank, wie sie diese Entwicklungen besser verstehen und sich entsprechend anpassen können.

Elisabeth Ruge, war 1994 Mitbegründerin des Berlin Verlags, dessen alleinige Geschäftsführung sie 2005 übernahm. Der von ihr dort als Imprint gegründete Wissenschaftsverlag Berlin AcademicVerlag arbeitet mit Open Access-Prinzipien und unter Creative Commons-Lizenzen. Ab 2011 baute sie Hanser Berlin auf, und hat nun, Anfang des Jahres, die Elisabeth-Ruge-Agentur gegründet. Sie schreibt an ihrem ersten Buch, „Drei Frauen“.

Igor Schwarzmann, Third Wave, Berlin, berät Startups, mittelständische Unternehmen und große Konzerne zu Kommunikations- und Produktstrategie im digitalen Kontext. Als scharfer Beobachter der Technologieindustrie stellt er für verschiedene Medien und Formate seine Expertise zu Themen wie vernetzte Städte und Mobile Payment zur Verfügung. Er war als Sprecher unter anderem auf der SXSW in Austin, Texas und der Picnic in Amsterdam und hat die Cognitive Cities Konferenz in Berlin mit organisiert. Mit Johannes Kleske führt er die Unternehmensberatung Third Wave.