Sa, 22. März 2014

Chinesische Literatur Online/Offline

mit Ou Ning, Einführung: Henriette Gallus

Anhand seiner Erfahrungen und Beobachtungen als Gründer und Herausgeber der Literaturzeitschrift Chutzpah! berichtet Ou Ning von den Online und offline Entwicklungen der chinesischen Literatur. Er diskutiert wie neue Formen der literarischen Produktionsformen entstehen und erdacht werden können.


Keynote von Ou Ning (Autor, Verleger, Peking). Einführung: Henriette Gallus (Fiktion, Hamburg)


Henriette Gallus, Lektorin & PR Agentin, Hamburg, Projektleitung Fiktion, lebt in Hamburg. Nach einigen Jahren als Literaturagentin, war sie in verschiedenen Verlagen als Lektorin und PR-Beraterin tätig. Sie war Pressesprecherin der dOCUMENTA (13) und leitete die internationale Pressearbeit der Bergen Assembly in Norwegen. 2012 gründete sie ein Büro für Kommunikation und Redaktion für den internationalen Kunst- und Literatursektor und führt gemeinsam mit Mathias Gatza und Ingo Niermann Fiktion e.V.

Ou Ning, Verleger, Kurator, Peking, Literarischer Beirat Fiktion, lebt und arbeitet in Peking als Aktivist, Herausgeber, Grafikdesigner, Kurator und Künstler. 2005 initiierte er das chinesische Kunstfestival „Get it louder“. 2010 stellte er dieses Festival unter das Thema „Sharism“. Gemeint ist die „Philosophie des Teilens“, inspiriert durch „user-generated content“ sowie neue Konzepte kollaborativen Schaffens im Internet. Er ist Gründer des Literaturmagazins „Chutzpah!“ (auch: „Thiannan“), das sowohl online als auch zweimonatlich in gedruckter Form erscheint.