Rencontres Internationales Paris/Berlin/Madrid 2013

New cinema and contemporary art
Di, 25. Juni 2013 — So, 30. Juni 2013

Die zeitgenössische Bildkultur bewegt sich an der Schnittstelle von ästhetischen, sozialen und politischen Fragestellungen und stellt sich den fortschreitenden Entwicklungen von Produktions- und Verbreitungsweisen. Das Film-Kunst-Festival Rencontres Internationales Paris/Berlin/Madrid eröffnet eine kritische und zukunftsorientierte Betrachtung dieser Praktiken.Kuratiert von Natalie Hénon und Jean-François Rettig, wurde das Festivalprogramm zuerst im November letzten Jahres im Palais de Tokyo in Paris präsentiert. Nach seiner Station in Berlin wird es im September 2013 in Madrid zu sehen sein.

Künstler, Publikum und Fachleute haben die Möglichkeit, in einem vom portugiesischen Regie-Großmeister Pedro Costa geleiteten Workshop (29.6.), einer Podiumsdiskussion (28.6.) und in Künstlergesprächen über aktuelle Fragen der zeitgenössischen Bildkultur zu sprechen. In einem von Regisseur und Drehbuchautor Thomas Arslan kuratierten Filmprogramm präsentieren sich Studenten des Studiengangs "Kunst und Medien" an der Universität der Künste Berlin. Am Samstag, 29.6., zeigt Pedro Costa dann um 21 Uhr im Rahmen einer Carte Blanche sein 1994 auf der kapverdischen Vulkaninsel Fogo entstandenes Werk "Casa de Lava".