Bodybits

Analoge Körper in digitalen Zeiten
Mo, 28. März 2011 — Fr, 01. April 2011

Die Online-Projekt-Ausschreibung Bodybits der ZDF-Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“ hat sich vor einem Jahr dieses Themas angenommen. Aus 120 eingereichten Filmprojekten wurden fünf ausgewählt und finanziell wie redaktionell gefördert. Die Entwicklung der Projekte war online nachzuverfolgen.

Vom 28. März bis 1. April 2011 feiern die fertigen Filme am Haus der Kulturen der Welt Premiere – die Filmemacher, Filmteams, Paten und Redakteure sind anwesend. Im Anschluss an die Filmpremieren finden Podiumsgespräche zu den Themen und Entstehungsprozessen der Filme statt. Zu dieser Gelegenheit lädt das Haus der Kulturen der Welt namhafte internationale Wissenschaftler ein, die über das Thema „Analoge Körper in digitalen Zeiten“ sprechen werden: Richard Sennett, Alice B. Krueger, Gerald Hüther, Marie-Luise Angerer und Siegfried Zielinski.

Die Filme

Egal was ich tue, sie lieben es – Ein Film von Romy Steyer
Die Webidentität der meistgeklickten Youtuber und ihr reales Selbst: ein Film über die digitale Selbstinszenierung, über Zeigefreude und Voyeurismus, über die Kunst der Banalität. Projektpate ist der StudiVZ-Mitbegründer Dario Suter.

Schwerelos – Ein Film von Silvia Casalino
Ein essayistischer Dokumentarfilm zur Geschichte der weiblichen Raumfahrt und dem Verhältnis von Geschlechterrollen und Hochtechnologie, realisiert von der Raumfahrttechnikerin Silvia Casalino. Projektpatin ist die Filmemacherin und Videokünstlerin Lynn Hershman.

Pixelschatten – Ein Film von Anil Kunnel
Das Spielfilmprojekt dramatisiert in Form eines fiktiven Blogs die Konflikte eines Freundeskreises durch das Medium Internet. Projektpate ist André Lepecki (New York University), 2008 und 2009 Kurator des Performing Art Festivals IN TRANSIT am Haus der Kulturen der Welt.

Alice 5.0. – Ein Film von Philipp Enders & Patrick Doberenz
Der Film erzählt als Doku-Fiction von einer Wirklichkeit, die fern und unrealistisch zu sein scheint: Fiktionale Stränge rund um die Hauptfigur Prometheus mischen sich mit realen Interviews mit Playern der digitalen Welt. Es geht um die Frage der vollkommenen digitalen Durchleuchtung. Projektpate ist der freie Journalist und Experte für Technologie, Internet und Netzkultur Mario Sixtus.

Login 2 Life – Ein Film von Daniel Moshel
Der Dokumentarfilm begleitet zwei Menschen, denen die virtuelle Welt zur alternativen Heimat geworden ist. Eine Reise durch faszinierende fremde Sphären und zu Menschen die nur eines gemeinsam haben: den synthetischen Raum als Erweiterung ihres Lebens.

In Kooperation mit: ZDF-Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“

Vergangene Veranstaltungen
Freitag 01.04.2011
Donnerstag 31.03.2011
Mittwoch 30.03.2011
Dienstag 29.03.2011
Montag 28.03.2011