Al-Halqa Kinetics

Kinetische Raumskulptur von Thomas Ladenburger und Hannes Nehls
Fr, 01. Juli 2011 — Mo, 11. Juli 2011

In Kreisen, den sogenannten „Halqas“, steht das Publikum um die Performer und Geschichtenerzähler herum und lässt sich deren Wissen und Können vorführen. Seit 2001 wird der Platz zu den UNESCO-Meisterwerken des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit gezählt.

Die begehbare interaktive Raumskulptur von Thomas Ladenburger und Hannes Nehls im Haus der Kulturen der Welt transformiert diese Darbietungen und macht sie mithilfe der Technologien von Projektion, Licht, Film und Akustik gegenwärtig und neu erfahrbar.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden sich auf der Webseite des Projekts www.alhalqa-kinetics.com.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes