Di., 30. Juni 2009 — So., 05. Juli 2009

19. Rencontres Internationales Berlin/Madrid/Paris

Junger Film und zeitgenössische Kunst

Festival

Seit 2007 finden die "Rencontres Internationales" nicht mehr nur in Berlin und Paris, sondern auch in Madrid, und somit in drei der wichtigen Kultur- und Kunststädten Europas statt. Die "Rencontres Internationales" sind eine einmalige künstlerische und kulturelle Plattform in Europa, die Künstlern, Netzwerken und einem breit gefächerten Publikum verschiedenste Projektionsflächen und Kontaktebenen bietet.

Die "Rencontres Internationales" haben sich zum Ziel gesetzt, Besonderheiten und Konvergenzen in der künstlerischen Praxis zwischen Kino und zeitgenössischer Kunst sichtbar zu machen. Zugleich sollen neue Strömungen und Tendenzen aufgezeigt werden, die sich aus den sich immer enger verschränkenden Sparten der Medienkünste ergeben.

Film, Video, Net Art und Multimediakonzerte sind Teile des außergewöhnlichen Programms, das in Berlin im Haus der Kulturen der Welt, in Paris im Centre Pompidou und im Musée National Jeu de Paume, in Madrid im Museo Nacional Reina Sofia und der Filmoteca Española sowie an weiteren Spielstätten in den drei Städten an drei Terminen im Jahr stattfindet. In Berlin werden die Festivalleiter Nathalie Hénon und Jean-François Retting vom 30. Juni bis 5. Juli ein internationales Programm mit über 200 Beiträgen aus Deutschland, Frankreich, Spanien und rund 60 weiteren Ländern präsentieren und, wie in den Vorjahren, Künstler aller Generationen aus den verschiedensten Bereichen der Medienkunst in neuen und ungewöhnlichen Konstellationen vorstellen.

Die 19. Rencontres Internationales werden produziert von roARaTorio, Paris. www.art-action.org