Related Narrations

Minor Universality Residencies
2021–2022

Innensicht des nach dem Bombenangriff ausgebrannten Fridericianums, 1941 | Fotos: Carl Eberth | © Stadtarchiv Kassel

Innensicht des nach dem Bombenangriff ausgebrannten Fridericianums, 1941 | Fotos: Carl Eberth | © Stadtarchiv Kassel

„Gibt es irgendetwas, das uns mit Anderen verbände, sodass wir gemeinsam sagen könnten, dass wir sind?” (Achille Mbembe, Politik der Feindschaft)

In Zusammenarbeit mit dem HKW und der New Alphabet School entwickelt das ERC Forschungsprojekt Minor Universality ein Residenzprogramm für sechs Künstler*innen. Sie werden gemeinsam überlegen, wie Erfahrungen von Universalität nach der Kritik am westlichen Universalismus gestaltet oder hergestellt werden können. Dabei wird auch die Rolle von Erzählung in der Bildung gemeinsamer Weltsichten befragt: Was bedeutet es, wenn eine kleine Universalität – das Bewusstsein einer geteilten Menschlichkeit, wie sie im konkreten lokalen Kontext erlebt wird – selbst auf narrativer Praxis basiert? Der Verweis auf eine relative Kraft der Narration zielt also nicht auf eine relativistische Geste, sondern evoziert das Relationale, die geteilten Möglichkeiten, die in der Ausbildung erzählter Welt liegen.

Die Residenzen bieten ein intellektuelles und soziales Arbeitsumfeld, das künstlerische Praxis mit den Forschungskontexten der New Alphabet School und des ERC-Projekts Minor Universality, verbindet. Im Sommer und Herbst 2021 nehmen die Künstler*innen zudem an Workshops in Athen, Berlin, Saarbrücken und Tunis teil. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden 2022 zum Abschluss der New Alphabet School im HKW präsentiert. Die erarbeiteten künstlerischen Positionen und Erfahrungen der Minor Universality Residencies werden zudem in einer Publikation festgehalten.

Artists in Residence sind Filipa César, Paula Nascimento, Emeka Ogboh, SAVVYZAAR (Kelly Krugman, Kamila Metwaly, Arlette-Louise Ndakoze), Adania Shibli und Camille de Toledo.

Residenzprogramm

2021–2022

Mehr zum Forschungsprojekt Minor Universality auf uni-saarland.de

Nichts mehr verpassen! Mit dem wöchentlichen HKW-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.
Zur Anmeldung