Nicholas Bussmann: Kosmoskop


Verschoben auf Herbst 2021

Alle Politik und gesellschaftliche Praxis ist eine Fortsetzung der Musik mit anderen Mitteln, so ließe sich die Grundlage der Praxis des Künstlers und Musikers Nicholas Bussmann beschreiben. Im HKW lädt Bussmann zur Mitwirkung an seinen vielschichtigen Versuchsanordnungen zu Komposition, Ritualistik und Polyphonie von Gesellschaft ein. Die Sphärenmusik von Kosmoskop sind über Mustererkennung ausgelesene Revolutionslieder, maschinell zurückübersetzt auf einen Flügel. Im Zentrum jedoch steht das Projekt Wanderdüne: ein Gesellschaftsspiel zwischen Sandkasten und militärischer Szenarioplanung, in dem Ordnungsstrukturen entwickelt und unterlaufen werden.

Ausstellung kuratiert von Anselm Franke

Im Rahmen von Das Neue Alphabet

Ausstellung, Performance

Herbst 2021

Nichts mehr verpassen! Mit dem wöchentlichen HKW-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.
Zur Anmeldung