Abgesagt

Abgesagt: win > < win

Von Rimini Protokoll (Helgard Kim Haug / Stefan Kaegi / Daniel Wetzel)

Rimini Protokoll | win > < win | © Agnese Sanvito. Eco-Visionaries: Confronting a planet in a state of emergency, Royal Academy of Arts, London, 23.11.2019–23.02.2020

Rimini Protokoll | win > < win | © Agnese Sanvito. Eco-Visionaries: Confronting a planet in a state of emergency, Royal Academy of Arts, London, 23.11.2019–23.02.2020

„Wir sind in der verrückten, unerwarteten und unverständlichen Situation, dass wir im Wettbewerb mit den Quallen stehen. Und sie sind dabei, zu gewinnen“, sagt die australische Meeresbiologin und Quallen-Expertin Lisa-Ann Gershwin. „Quallen sind die Letzten, die noch übrig sein werden, wenn alles andere zerfällt“, so behaupten Meeresforscher*innen. Seit mindestens 670 Millionen Jahren schweben Quallen unverändert durch die Weltmeere und fast alles, was Schaden am Ökosystem anrichtet, scheint ihnen gut zu tun. Egal, ob Überfischung der Meere, Plastikmüll oder die Erwärmung der Weltmeere – das alles kann ihnen nichts anhaben, stattdessen nimmt die Ausbreitung der Quallen weiter zu.

In Zusammenarbeit mit Meeresbiolog*innen und Tierpflegern inszenieren Rimini Protokoll in win>< win den Blick auf diese Lebewesen als Blick zurück auf deren Beobachter*innen. Was passiert, wenn Mensch und Qualle um das Ökosystem des Planeten konkurrieren? Welche Arten sind am besten auf die Bedrohung durch die globale Erwärmung vorbereitet? Wird die Menschheit überleben?

Mit Jamileh Javidpour (Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung), Daniel Strozynski (Zoo Berlin, Aquarium Berlin, Tierpark Berlin), Lisa-Ann Gershwin (Biologin, Autorin von Stung! On Jellyfish Blooms and the Future of the Ocean), Boris Koch (Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung)

Berlin-Premiere im Rahmen von Jetzt feiern – 20 Jahre Rimini Protokoll