Alice Quaresma

Alice Quaresma | Playground 10, 2017 | © Alice Quaresma

Alice Quaresma | Playground 10, 2017 | © Alice Quaresma

Die Arbeiten der Künstlerin Alice Quaresma kreisen um Fragen der Entwurzelung und der Identität. Ihre Faszination für den Ozean steht dabei für Fernweh, Aufbruch. Quaresma nutzt Fotos aus ihrem persönlichen Archiv und hinterfragt dabei die Fotografie und ihre vorgebliche Objektivität. Sie bearbeitet die Aufnahmen mit Linien, Formen und Farben. So ist ein Foto für Quaresma Ausgangspunkt, aber nie eine finale Arbeit. Im Zusammenspiel verschiedener Materialien schafft Quaresma einzigartige Fotografien, Objekte, Installationen, Wandgemälde und Site Specifics. Eine beständige Quelle der Inspiration für ihre Arbeit sind der Neokonkretismus und die Tropicália. In den Performances, Skulpturen und Musik dieser beiden brasilianischen Kunstbewegungen spielten geometrische Formen und das Einbeziehen der fünf Sinne eine wichtige Rolle.

Alice Quaresma | Moon Lion, 2018 | © Alice Quaresma

Alice Quaresma | Moon Lion, 2018 | © Alice Quaresma

Alibi- und Playground-Serie

Quaresmas Bild Moon Lion stammt aus der Serie Alibi , die eine utopische Reise beschreibt. Playground 10 gehört zu einer Serie gleichnamiger Arbeiten darüber, dass ein Ort verändert wird durch die Art, wie Menschen mit ihm interagieren. Die vielen kleinen Formen in diesem Bild nehmen diese Dualität und das Spielerische auf.

Alice Quaresma wurde in Brasilien geboren und lebt zur Zeit in New York. Sie wurde u. a. ausgezeichnet mit dem Foam Talent Prize (Amsterdam), Aperture Foundation Summer Prize (New York) and Houston Center for Photography Prize (Texas). Ihre erste Einzelausstellung hatte sie 2018 als Gewinnerin der Ausschreibung der Caixa Cultural in São Paulo, Brasilien. Ihre Arbeiten wurden in Magazinen, Zeitungen und auf Websites in Brasilien, Japan, den USA und Europa veröffentlicht. 2009 schloss sie ihr Kunststudium am Pratt Institute in New York ab und stellte im selben Jahr in der PS122 Galerie in New York aus.