Das HKW ist vom 07. bis 26. Januar geschlossen.

Jenna Sutela

Jenna Sutela arbeitet mit Worten, Klang und anderen lebendigen Stoffen. Ihre Installationen und Performances zielen darauf ab prekäre soziale und materielle Momente zu identifizieren und auf sie zu reagieren. Dabei steht vielfach die technologische Dimension im Zentrum. Sutelas Arbeiten wurden beim Serpentine Marathon in London, im Kiasma Museum of Contemporary Art in Helsinki, im Guggenheim Museum Bilbao und im Museum of Contemporary Art Tokyo gezeigt. In Fortsetzung ihrer Kooperation mit dem einzelligen, doch „vielköpfigen“ Schleimpilz Physarum polycephalum gab sie 2017 die experimentelle Übersicht über dezentrale Organismen und Organisationen Orgs: From Slime Mold to Silicon Valley and Beyond heraus.