Stefan Schneider

Stefan Schneider lebt als Musiker und Produzent in Düsseldorf. Nach seinem Abschluss in Fotografie als Meisterschüler von Prof. Bernd Becher an der Kunstakademie Düsseldorf begann er 1994 eine Karriere in elektronischer Musik. Schneider ist Gründungsmitglied der Bands Kreidler und To Rococo Rot. Er hat u.a. mit Joachim Roedelius (Cluster), Dieter Moebius (Cluster), Klaus Dinger (Kraftwerk, Neu!), Hauschka, St. Etienne, Arto Lindsay, Natascha Sadr-Haghighian, Katharina Grosse, John McEntire (tortoise) und Nicholas Addo Nettey (Fela Kuti Band) zusammengearbeitet und Konzerte in Europa, Algerien, USA, Japan, China, Kenia, Australien, und Malaysia gegeben. Seit 2011 hat er auf Einladung des Goethe-Institut Nairobi und der UNESCO umfangreiche Fieldrecordings von Folkmusik in Kenia aufgenommen. 2016 hat er sein eigenes Plattenlabel TAL gegründet, auf dem er 2017 die Compilation Oswaldo Lares – Musica de Venezuela 1972-1980 veröffentlicht hat.