Florian Sievers

Florian Sievers arbeitet als Journalist, Autor und Kulturkurator in Berlin. Er ist ausgebildeter Wirtschaftsjournalist, schreibt aber auch über Musik und Kunst, hauptsächlich für Magazine wie Spex, Dummy und enorm. Als eifriger Plattensammler hat Sievers sich von Hiphop bis Techno eingehend mit den afrikanischen Wurzeln der Tanzmusik-Genres der Nordhalbkugel befasst und viele vor-Ort-Recherchen von Lagos bis Luanda betrieben. Zurzeit arbeitet er an einem Dokumentarfilm über Addis Ababas Azmari-Kultur, veranstaltet eine Berliner Party-Serie unter dem Titel Bomaye! mit zeitgenössischer Clubmusik aus den urbanen Zentren Afrikas und ist Mitherausgeber des Buchs Ten Cities (2017) über die Geschichte der Clubkultur, öffentliche Sphären und urbane Räume in fünf afrikanischen und fünf europäischen Städten.