Cornelia Sollfrank

Cornelia Sollfrank ist eine in Berlin lebende Künstlerin, Forscherin und Universitätsdozentin. Wiederkehrende Themen in ihrer künstlerischen und akademischen Arbeit in und über digitale Kulturen sind künstlerische Infrastrukturen, neue Formen der politischen Selbstorganisation, Autorschaft und Urheberrecht sowie technofeministische Praxis und Theorie. Sie war Mitbegründerin der Kollektive frauen-und-technik, –Innen und OBN (Old Boys Network) und ist derzeit assoziierte Forscherin an der Zürcher Hochschule der Künste im Projekt Creating Commons. Ihr jüngstes Buch Die schönen Kriegerinnen. Technofeministische Praxis im 21.Jahrhundert erschien im August 2018